Was wir uns von Donald Trump erwarten können

Amerikas Zukunft mit Donald Trump

 und wo bleibt Europa?donald-j-trump-1271634_960_720Das ist Donald J. Trump. Amerikas neuer Präsident.

Liebe Leserinnen und Leser,

eines dürfte klar sein. Der neue amerikanische Präsident Donald J. Trump ist ein Mann mit zwei Gesichtern. Ob er mehrere Gesichter hat, wird sich im Laufe der Zeit herauskristallisieren. Jedenfalls hat nicht nur Amerika viel zu erwarten sondern auch Europa und der Rest der Welt. In seiner Antrittsrede hatte Trump betont das er den Amerikanern ihr Amerika zurückgeben wolle und das Amerika zuerst kommt. Noch vor seiner Angelobung hatte Trump die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf für ihre Ausländerpolitik kritisiert. Trump sagte in seinem Wahlkampf auch das er die Zuwanderung in Amerika gänzlich stoppen will. Ob es überhaupt möglich ist Amerika für den Rest der Welt gänzlich unattraktiv zu machen, berge auch eine Gefahr für die Import und Exportwirtschaft. Wie geht das zusammen wenn zwar aus Amerika laufend Importe nach Europa kommen aber Europa keine Produkte mehr exportieren darf? Eines dürfte fest stehen: Das Handelsabkommen TTIP steht auf wackeligen Beinen wenn Trump nicht weiter verhandeln will. Die Welt kann nicht alleine funktionieren. Sie braucht die Zusammenarbeit aller Kontinente um die Entwicklungsarbeit und die Weltwirtschaft zu stärken. Interessant ist auch wie sich Amerika insgesamt in den nächsten Jahren entwickeln wird. Wird es mehr Menschen geben die auswandern oder werden sie bleiben weil ihnen Trump tatsächlich enorm viel zurück gibt. Fest stehen dürfte jedenfalls das Trump sehr viel Geld in die Hand nehmen wird für neue Infrastruktur. Doch blühen wird Amerika unter Trump sicher nicht. Vor allem Europa muss die Politik Trumps ganz genau beobachten weil seine Aussagen über die europäische Politik in letzter Zeit nicht gerade positiv gewirkt haben. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hatte Trump nach seiner Kritik an ihr ausrichten lassen das sie sich in ihrer Politik nicht dreinreden lasse. Ich glaube das Deutschland das letzte Land wäre das Trump zu einem Staatsbesuch einlädt. Ob der mächtigste Macht der Welt überhaupt einen Fuß nach Europa setzen wird oder die Gespräche über die Medien beschränkt, müssen wir uns anschauen. Doch wäre ein Politiker Trump wirklich ein Mann dem man gerne die Hand reichen könnte? Kann man sich auf sein Wort und seine Versprechungen die er Amerika und der Welt machen wird, wirklich verlassen? Mein Motto bleibt: Schauen wir uns das an.

Herzlichst Markus Neuner

Text in English:


donald-j-trump-1271634_960_720

Dear readers,

One should be clear. The new American President Donald J. Trump is a man with two faces. Whether it has several faces will crystallize out over time. In any case, not only America has much to expect but also Europe and the rest of the world. In his speech, Trump emphasized that he wanted to return America to the Americans and that America came first. Even before his fishing, Trump had criticized German Chancellor Angela Merkel sharply for her foreigner policy. Trump also said in his election campaign that he wants to stop the immigration in America. Whether it is at all possible to make America completely unattractive for the rest of the world is also a threat to the import and export economy. How does this go together if imports from Europe continually come to Europe but Europe can not export any more products? One thing is certain: the TTIP trade agreement is on shaky legs if Trump does not want to negotiate further. The world can not work alone. It needs the cooperation of all continents to strengthen development work and the global economy. It is also interesting how America is going to develop over the next few years. There will be more people who emigrate or they will stay because Trump gives them an enormous amount. In any case, Trump will have a lot of money in hand for new infrastructure. But America will not prosper under Trump. Above all, Europe needs to closely monitor the policy of Trumps because its statements on European politics have not been very positive lately. The German Chancellor Angela Merkel had Trump, according to his critique of her, that they let themselves in their politics do not let. I believe that Germany would be the last country to invite the Trump to a state visit. Whether the most powerful power in the world will set foot on Europe or restrict the talks about the media, we must look at it. But would a politician Trump really be a man who could gladly hand the hand? Can one really rely on his word and his promises he will make to America and the world? My motto remains: Let’s look at this.

Yours Markus Neuner


Advertisements