Wie man den perfekten Job findet?

How do you find the perfect Job?

job-1344744_960_720

Meine Tipps:

  1. Den absolut perfekten oder perfekten Job gibt es nicht. Es gibt auch keinen Traumjob auf den man schon lange wartet.
  2. Traumjobs sind heutzutage eher absolute Glücksfälle und sehr selten. Man sollte sich besser auf keinen Zufall verlassen das er irgendwann kommt.
  3. Es gibt nur einfache und normale Jobangebote.
  4. Im Jobangebot immer auf die jeweiligen Qualifikationen achten die man selber mitbringt und die das Unternehmen voraussetzt. Meistens schreiben die Unternehmen in ihren Stellenausschreibungen ganz genau vor was der jeweilige Bewerber für die Qualifikation im Job mitbringen müsste oder muss.

Beschreibung:

Voraussetzungen die nicht zwingend notwendig sind, werden als sogenannte vorteilhafte oder in vielen Stellenausschreibungen „von Vorteil“ betitelt. Wenn ein Unternehmen eine kaufmännische Ausbildung voraussetzt und daneben steht „von Vorteil“ dann können sie sich ruhig darauf bewerben weil diese Voraussetzung nicht unbedingt notwendig ist. Es ist aber gut wenn man sie hat. Generell ist jede abgeschlossene Ausbildung von Vorteil. Doch ist es in manchen Fällen nicht zwingend erforderlich das man sie auch hat. Die Personalabteilungen sortieren die Bewerbungen dann sowieso automatisch aus wenn sie den jeweiligen Anforderungen und Qualifikationen entsprechen. In den meisten Fällen führen erfolgreiche Bewerbungen auch zu einem Vorstellungsgespräch.

Bitte zu beachten ist das umso erfolgreicher sie sich bewerben um so erfolgsversprechender ist es am Ende das sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Es ist unbedingt notwendig das sie ihre ganz Aufmerksamkeit auf den Moment richten in dem sie sich bewerben und das ist ein Prozess der sehr lange dauert, glauben sie mir. Nehmen sie sich bitte Zeit für ihre Bewerbung. Umso mehr Zeit sie investieren umso erfolgreicher ist ihre Bewerbung am Anfang und umso erfolgsversprechender am Ende. Jede Bewerbung setzt in einem Unternehmen einen Beratungsprozess voraus. Der Personalchef kann und darf nicht alleine entscheiden wen er einstellt. Es muss immer im Einvernehmen und mit der Zustimmung bzw. Absprache des Firmenchefs erfolgen weil Entscheidungen immer gemeinsam getroffen werden müssen. Ein Personalchef der die alleinige Verantwortung darüber hat wen er einstellt, ist nicht sehr vertrauenswürdig. Denn es muss wie gesagt immer in Absprache mit der Firmenleitung erfolgen. Der Chef muss wissen wen der Leiter der Personalabteilung in seiner Firma zu einem Vorstellungsgespräch einlädt.

So sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Was ist dabei zu beachten während sie dort sind.

  1. Dem Gegenüber ganz genau zuhören und wenn etwas unklar ist unbedingt bitte Fragen stellen.
  2. Am Ende des Vorstellungsgespräch sollte es keinerlei Fragen und nur noch Antworten geben. Ein Vorstellungsgespräch das mit mehr Fragen als Antworten endet ist nicht normal. Stellen sie sicher das absolut keine Fragen mehr unbeantwortet bleiben. Am besten sie schreiben sich die Fragen vorher schon auf einem Zettel auf und stellen sie diese dann konkret und direkt möglichst in einem Satz.
  3. Ein Vorstellungsgespräch in denen ihnen enorm viel versprochen wird ist nicht normal und unseriös. Es kommt leider immer wieder vor den Bewerbern versprochen wird das sie voll versichert sind und laut Kollektivvertrag bezahlt werden. Das kann man aber erst feststellen wenn es tatsächlich so ist.
  4. Alles wichtigen Punkte die in einem Vorstellungsgespräch besprochen wurden, sollten sie dann am Ende in ihrem Arbeitsvertrag wiederfinden. Details die zwar besprochen wurden aber nicht drinstehen müssen sie sofort klarstellen. Es muss in einem Arbeitsvertrag unbedingt alles fixiert werden was vorher im Vorstellungsgespräch vereinbart wurde.
  5. Jeder Arbeitsvertrag ist eine Übereinkunft, ein Abkommen und eine Vereinbarung zwischen dem Dienstgeber und dem Dienstnehmer. Bitte deshalb unbedingt im Vorstellungsgespräch die Punkte die besprochen wurden aufschreiben damit man sie am Ende auch falls Unklarheiten sind besprechen kann.
  6. Das Unternehmen das mit ihnen ein Arbeitsübereinkommen eingeht muss sich an den Arbeitsvertrag das von ihnen beiden unterschrieben wurde, halten. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Jeder nicht eingehaltene Punkt kann bei der Arbeiterkammer gemeldet werden wenn sie unberechtigter Weise gekündigt wurden.
  7. Handeln sie bitte sofort. Lesen sie nach Erhalt des Arbeitsvertrags die Punkte nochmals in Ruhe und ganz genau durch, egal wieviel Zeit sie dafür benötigen. Sollten besprochene Vereinbarungen im Vertrag fehlen, bitte sofort handeln und nachfragen. Das Unternehmen ist verpflichtet den Vertrag nochmals zu korrigieren. Erst wenn alle Punkte enthalten sind kann der Vertrag von Dienstnehmer und Dienstgeber unterzeichnet werden.

Bitte achten: Nach der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages von beiden Parteien ist der Vertrag rechtsgültig und tritt somit in Kraft. Erst nach der Unterzeichnung dürfen sie ihre Arbeit im Unternehmen antreten. Sie erhalten nach der Unterzeichnung die Bestätigung das sie bei der jeweiligen Gebietskrankenkasse angemeldet wurden. Bitte aber trotzdem nochmals nachfragen ob sie auch wirklich angemeldet wurden, weil jeder Tag dann versichert ist. Das Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet die Beiträge zur Sozialversicherung bei der Gebietskrankenkasse abzuführen. Jede Vorenthaltung seitens des Dienstgebers von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ist strafbar. Also bitte immer auch dann bei der Gebietskrankenkasse bestätigen lassen das sie wirklich angemeldet wurden sollten sie unsicher sein trotz Erhalt der Bestätigung zur Anmeldung.

In einem Freien Dienstvertrag kommt es immer wieder vor das ihnen eine Vollversicherung bei der Krankenkasse versprochen wird aber dann nur geringfügig angemeldet ist. Da muss es Klarheit schon im Vorfeld geben. Unternehmen die (leere) Versprechungen machen sind nicht vertrauenswürdig und quasi unseriös. Bitte unbedingt Acht geben. Auch einem Freien Dienstverhältnis muss ein Arbeitsvertrag zur Anwendung kommen. Ein Arbeitsverhältnis ohne einen Arbeitsvertrag gibt es nicht. Es ist auch verboten. Nur können Freie Dienstnehmer, da sie normalerweise nach Stunden bezahlt werden, geringfügig beschäftigt sein. Es kommt darauf an wieviele Stunden in der Woche sie arbeiten möchten. Bei einem Freien Dienstverhältnis können sie sich auf keinen Kollektivvertrag berufen und haben somit auch keinerlei Anspruch auf Sonderzahlungen (Urlaubsrenumeration, Weihnachtsgeld). Bei einer Geringfügigen Beschäftigung sind sie zwar nur Unfallversicherung, haben dafür aber Anspruch auf Abfertigung und das 13. und 14.Gehalt.

Sollten Sie noch Fragen haben wenden sie sich bitte an die Arbeiterkammer ihres Bundeslandes oder Bezirks. http://www.arbeiterkammer.at.

*Dieser Eintrag wurde nach den Regeln der neuen Rechtschreibung auf Fehler korrigiert. Der Artikel wurde anhand von persönlichen Eindrücken verfasst die Markus Neuner in seinen vielen Dienstverhältnissen gesammelt hatte. Er ist kein Experte für Arbeitsrecht. Die Arbeiterkammer ist ihr persönlicher Ansprechpartner wenn es um ihr Arbeitsrecht geht.  

1461587564250

Markus Neuner

 

 

Advertisements

PRESSEMITTEILUNG 2016/1605

cropped-1461587564250.jpgimagesX9B3R267

„The symbol in our hearts must be shaped by the utmost attention and poses a profound humanity. Therefore, the group of humanity, solidarity, fairness and respect my biggest wish and my greatest pride is to give the people, what is really important in life. The Love.“

The greatest gift one can give to a child is the gift of love. Because the symbol of all the appreciation that is characterized by enormous gratitude is love itself. The greatest love Comes out from your heart . Please enter further.

Markus Neuner 
Founder of the Group of Humanity, Solidarity, Fairness and Respect

http://www.facebook.com/groups/gruppedermitmenschlichkeit

 


 

Schauspieler Markus Neuner ruft zu mehr Achtsamkeit auf

1461587564250dalai-lama-1207695_960_720

PRESSEMITTEILUNG ©Mai 2016 MARKUS NEUNER • PRESSEDIENST

presse@markus-neuner.actor

gruppedermitmenschlichkeit@groups.facebook.com


Achtsamkeit bedeutet das wir aufeinander aufpassen müssen. Nicht nur auf uns selbst, sondern auch auf die Menschen die uns am Herzen liegen. Es wird einem schon in sehr jungen Jahren gesagt das man immer nach links und nach rechts schauen soll wenn man über die Straße geht. Für mich persönlich bedeutet aber auch Achtsamkeit das man sich in die Augen schauen muss wenn man mit seinem Gegenüber spricht. Sonst ist Unterhaltung keine Kommunikation und Kommunikation keine Unterhaltung. Gib daher gut Acht auf deine Mitmenschen denn sie sind wertvoller als jedes Gold und schwer wieder zu finden wenn du sie einmal verloren hast. Denn was du im Herzen verloren hast kommt so schnell nicht wieder. Leider.

Markus Neuner
Initiator und Gründer der Gruppe für Mitmenschlichkeit, Solidarität, Fairness und Respekt.

„Alles, was wir brauchen, ist mehr Menschlichkeit.“ DALAI LAMA


Englische Übersetzung:

Mindfulness means that we have to watch each other. which are not only to ourselves but also to the people to our hearts. It is a specifically at a very young age always to the left and to the right you will see if you go across the street. For me personally, but also means mindfulness that you have to look in the eye when you talk to his counterpart. Otherwise, no communication Entertainment and Communication no entertainment. therefore give good care to your fellow human beings because they are more valuable than any gold and hard to find if you’ve lost it again. Because what you have lost in the heart comes not soon. Unfortunately.

Markus Neuner (Founder of the Facebook-Group for Humanity, Solidarity, Fairness and Respect)