Terror, die Angst davor und dahinter

challenge-terrorism

Eines ist klar: Terror egal woher sie kommt ist immer eine Bedrohung. Doch mutmaßliche Terroristen zu erkennen ist sehr sehr schwer. Sie sind eine potenzielle Gefahr und man erkennt sie erst wenn es bereits zu spät ist. Wenn sie bereits zugeschlagen haben und irgendwo auf der Welt etwas passiert ist. Dann erst wird der Terror so richtig spürbar. Die Wunden die den Angehörigen zurückbleiben sind enorm. Sie haben meistens die liebsten Menschen verloren. Und das schlimmste überhaupt ist das kein Mensch etwas dafür kann das man wegen dem Terror den andere verbreiten sterben muss. Das ist mehr als grausam. Das ist schlichtweg eine Katastrophe das es überhaupt soweit kommen muss nur weil Menschen die glauben das es falsch ist das man nicht mehr denkenden Mehrheit angehört, anderen Schaden und Leid zufügen. 

Die Mehrheit sind immer diejenigen die in der Überzahl sind. Sie glauben das sie die Macht über andere besitzen was sie im Endeffekt nicht tun. Denn Macht über andere zu besitzen die sich nicht dagegen wehren können grenzt an ein Gefängnis und ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit. Die Minderheit sind dann die Menschen die Opfer dieser Terroranschläge werden. Die unschuldig dem Tode nicht entkommen können obwohl sie nach Hilfe rufen und sich versuchen noch irgendwie in Sicherheit zu bringen. Aber in dem Moment wo die Sicherheit der Menschen so wichtig wäre ist man machtlos eben weil man vorher nicht weiß was in der nächsten Minute passiert. Das ist meiner Ansicht nach die schlimmste Ungewissheit die es auf der Welt gibt. Wo auf der Welt gibt es noch die totale Sicherheit von der man ausgehen kann das sie einen beschützt? Kann man wirklich jede Veranstaltung überwachen um die volle Sicherheit zu gewährleisten, um sicher zu gehen das nichts passiert. Garantie ist für gar nichts im Leben. Ich wünsche mir nur das die Welt bald Lösungen hat um dem Terror entgegenzuwirken. (m.n.)


 

cropped-12239499_10206645709295894_6997838184672938761_n.jpg

Schauspieler Markus Neuner ist fest davon überzeugt das Terrorismus eine potenzielle Gefahr für die Menschheit ist aber diese potenzielle Gefahr erst leider dann erkannt wird, wenn es bereits zu spät ist. Deshalb muss die Welt dieser Gefahr so schnell als möglich ins Auge sehen und reagieren bevor noch ein Unglück passiert. Lobenswert ist die Solidarität der Menschen mit Paris seit dem letzten Anschlag. Auch er hat sich solidarisch via Facebook und Twitter auf seinen beiden Profilen gezeigt. 

Die Macht über andere Menschen darf niemals Überhand nehmen und schon gar nicht mit der Freiheit der Menschen bedroht und bestraft werden nur weil sie anders denken. Wer nicht mit der Herde mitläuft ist glaubt heute nicht modern zu sein. Das und noch vieles andere, ist kompletter Blödsinn. (m.n.) 

 

Advertisements